Hinweis! Unsere Seite nutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren...

Verstanden

Cookies

Durch die Verwendung von sogenannten Cookies werden Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer gemacht. Dabei werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Mit der Speicherung von Cookies ermöglichen Sie dieser Homepage inhaltliche und strukturelle Anpassung an die individuellen Besucherbedürfnisse. Webseiteneinstellungen werden zeitlich befristet gespeichert und bei erneutem Besuch abgerufen. Diese Website folgt der Richtlinie (§96 Abs. 3 TKG 06) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

Bei Chrome: Klicken Sie oben neben der Adresszeile auf das Schloss (bei SSL-zertifizierten Seiten) bzw. das Informations-Symbol (i). Wählen Sie Cookies [Zahl] werden verwendet.

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Webadresse auf das Symbol (i). Folgen Sie dem Klickfeld nach rechts und wählen Sie ganz unten „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung befindet sich unter „Sicherheit“.

Internet-Explorer: Wählen Sie hinter dem Zahnrad-Symbol die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Verwaltungsoptionen für Cookies.

Weitere rechtliche Hinweise zum Datenschutz und sonstigen Plugin Verwendungen, sollten diese zum Einsatz kommen, finden Sie im Footer Menü am unteren Ende der Seite.

Nachfolgend aufgeführt finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese stehen Ihnen über die Download Schaltfläche oben rechts zum Ausdruck zur Verfügung.

 

Geltungsbereich

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jedes zustandekommenden Vertrages, zwischen dem Verkäufer:

Marcel de Blois - Chiptuning und Kennfeldoptimierung
Gartenstraße 11
41747 Viersen

und dem Käufer unserer Produkte und Dienstleistungen. Als Käufer werden alle Privatpersonen, sowie in rechtlichem Sinne alle juristischen Personen gewertet, die eine gegenwärtige oder zukünftige Geschäftsbeziehung mit uns eingehen. Allen allgemeinen Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner die unseren entgegenstehen, wird hiermit ausdrücklich widersprochen.


1. Vertragsschluss

Der oder die Käufer erklären sich ausdrücklich mit unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen, im folgenden AGB genannt, einverstanden. Erfolgt innerhalb von 10 Tagen keine Auftragsbestätigung, so gilt der Vertrag als nicht wirksam, es sei denn ein Versand ist erfolgt. Eine Auftragsbestätigung kann schriftlich oder mündlich erfolgen, spätestens jedoch mit Entgegennahme unserer Produkte oder Dienstleistungen gilt diese als erbracht. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, für einzelne Verträge und die damit verbundenen Aufträge Vorauszahlungen und oder teilweise Anzahlungen zu verlangen. Jeder erteilte Auftrag berechtigt den Verkäufer Unteraufträge zu erteilen, sowie Probe-, Test- und Überführungsfahrten zu tätigen. Weiter erklärt der oder die Käufer die zu den Aufträgen eventuell ausgegebenen Infoblätter zu Leistungsoptimierungen gelesen und verstanden zu haben und akzeptiert die in den Informationen enthaltenen Hinweise und Bemerkungen. Alle vom Verkäufer angebotenen Dienstleistungen und Produkte sind keine verbindlichen Angebote, sondern stellen lediglich eine Aufforderung zum Kauf mit einer entsprechenden Orientierungshilfe dar. Alle auf der Internetseite chp-tuning.de, sowie auf Flyern, Prospekten, Karten und oder Katalogen, oder sonstigen Werbeträgern angegebenen Angebote und Preise sind Änderungen in Form, Farbe, Abbildungen und Größe, sowie Umfang vorbehalten. Ebenfalls sind Irrtümer in den technischen Infoblättern zu Leistungsoptimierungen sowie Änderungen der Inhalte kurzfristig möglich.

 

2. Zahlungsbedingungen

Alle vereinbarten Endpreise verstehen sich als Abholung bzw. als Entgegennahme der Produkte oder Dienstleistungen am Firmensitz, dem Wohn- oder Firmensitz der Käufer und oder dem vereinbarten Liferziel unserer Käufer. Alle sonstigen Nebenkosten wie Transport-, Überführungs-, Fahrt- oder Sonderkosten werden in den Rechnungen entsprechend ausgewiesen. Der Verkäufer ist Kleinunternehmer und handelt nach § 19 Abs. 1 UStG und ist nicht berechtigt Umsatzsteuern gesondert auf seinen Rechnungen auszuweisen. Der Verkäufer ist demnach ebenso nicht Vorsteuer abzugsberechtigt. Der Kaufpreis ist spätestens bei erhalt der Produkte oder Dienstleistungen in Bar zu entrichten. Gesonderte Abkommen wie beispielsweise beim Bezug von Sonderprogrammen oder sonstigen Liferungen von Waren oder Produkten außerhalb des Firmensitzes  wird die Ware oder das Produkt erst nach Zahlungseingang erstellt und Versandfertig gemacht. Der Zahlungseingang beruft sich hier auf den Vertragsschluss und stellt bei Vertragsbestätigung eine Verbindlichkeit dar. Bis zur vollständigen Bezahlung gilt ein verlängerten Eigentumsvorbehalt seitens des Verkäufers. Sollten Wartung- oder Pflegearbeiten des jeweiligen Produktes notwendig sein, so fällt dies in den Zuständigkeitsbereich der oder des Käufers, auch trägt dieser die entsprechenden Kosten dafür.

Sollte bei unvollständiger Zahlung eine Beschädigung, Pfändung, Diebstahl oder sonstiger Zugriff Dritter auf die Ware oder Produkte erfolgen, ist der oder die Käufer verpflichtet dies dem Verkäufer unverzüglich mitzuteilen. Auch ist ein Besitzwechsel der Ware oder des Produkts sowie ein Wohnsitzwechsel des Käufers unverzüglich anzuzeigen.

Bei Zahlungsverzug ist der Verkäufer berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu erheben. Bei Vertragswidrigem Verhalten oder Nichtzahlung ist der Verkäufer berechtigt vom Vertrag zurück zu treten und die Ware oder das Produkt herauszuverlangen. Nachlässe und oder Skontierungen sind ohne ausdrückliche Genehmigung nicht zulässig. Bei Zahlungsart Vorkasse wird die Arbeitsleistung erst nach Zahlungseingang erbracht.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor bei Nichtzahlung einer Dienstleistung oder eines Produktes Gebrauch vom Unternehmerpfandrecht zu machen.

 

3. Liefertermin

Alle angegebenen Liefertermine sind unverbindliche Schätzungen und dürfen mit einer Dauer von 6 Wochen überschritten werden. Nach Ablauf der 6 Wochen befindet sich der Verkäufer im Verzug und muss auf Verlangen des Käufers den Verzugsgrund angeben. Sollte eine Störung aufgrund von Herstellungs- oder Konstruktionsbedingten Verzögerungen vorliegen ist eine weitere Nachfrist seitens des Verkäufers gerechtfertigt, allerdings muss dieser dem Käufer die Dauer des Verzuges umgehend angeben.

Jegliche Art von Schadenersatzansprüchen oder sonstigen Forderungen von Verzugsschäden aufgrund nicht eingehaltener Liefertermine seitens des Verkäufers, sind ausgeschlossen, es sei denn es kann dem Verkäufer eine vorsätzliche oder mutwillige Verzögerung nachgewiesen werden. Hierbei befindet sich der Käufer in der Beweispflicht.

 

4. Lieferumfang

Im Falle von Sonderprogrammen liefert der Verkäufer einen beschriebenen Festwertspeicherbaustein (EPROM). Im Lieferumfang befindet sich eine bebilderte Aus- und Einbauanleitung, sowie eine Liste aller benötigten Werkzeuge und Hilfsmittel die zum Einbau des EPROM benötigt werden. Jegliche Art von Schadenersatzansprüchen bei unsachgemäßem Einbau oder unsachgemäßer Behandlung der vom Verkäufer gelieferten Ware wird widersprochen. Nach Verlassen der Ware aus dem Hause des Verkäufers fällt jegliche weitere Ein-, Um- oder Rückbaumaßnahme, sowie damit verbundene Zusatzarbeiten oder Wartungs- und Pflegearbeiten und deren Kosten in den Zuständigkeitsbereich des Käufers.

Sollten Fehler auftreten die auf die Software des Verkäufers zurückzuführen sind, dann müssen diese dem Verkäufer unverzüglich angezeigt und diesem eine angemessene Zeit zur gesetzlich vorgeschriebenen Nachbesserungspflicht gegeben werden. Weiter muss der Käufer dem Verkäufer die Mängel an der gelieferten Software und die daraus resultierenden fehlerhaften Ergebnisse nachweisen.

 

5. Rückgaberecht

Sie haben das Recht ohne Angabe von Gründen ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen. Die Frist beginnt ab Erhalt der Ware durch den Käufer oder einen benannten Dritten, welcher kein Überbringer der Ware sein darf, spätestens jedoch mit erhalt der Widerrufsbelehrung. Ausgeschlossen hiervon sind z.B. EPROM Bausteine welche sich nicht mehr in der vom Verkäufer gesicherten Originalverpackung befinden. Der Widerruf muss schriftlich in Briefform auf dem Postweg erfolgen. Zur Fristwahrung genügt das Datum des Poststempels.

 

6. Widerrufsbelehrung

Bei Inanspruchnahme des Rückgaberechts ist der Verkäufer verpflichtet dem Käufer binnen 14 Tagen nach Erhalt des Widerrufs, den gezahlten Gesamtbetrag zurück zu erstatten. Ausgenommen hiervon sind Sonderkosten aufgrund vom Käufer gewünschten Sonderlieferungen wie z.B. Express, Luftpost, Overnight etc. Das vom Verkäufer gewählte Mittel zur Rückzahlung des Betrages steht diesem frei. Der Verkäufer hat das Recht die Rückzahlung so lange einzubehalten bis die Ware wieder bei diesem eingetroffen ist, bzw der Nachweis der Rücksendung vorliegt.

 

7. Gefahrübergang

Jeglicher Versand oder der Einbau von Ware oder Produkten des Verkäufers erfolgt auf Gefahr des Käufers. Erfüllungsort ist der jeweilig in den einzelnen Verträgen beider Vertragspartner gewählte. Lehnt der Käufer die Annahme einer ordnungsgemäß versandten Ware ab, ist der Verkäufer berechtigt Schadenersatz wegen Nichterfüllung des Vertrages zu verlangen. In allen Fällen der wegen Nichterfüllung geltend gemachten Schadenersatzansprüche beträgt dieser eine Pauschale in Höhe von 15% des Verkaufspreises ohne, dass es einen Nachweis des tatsächlichen Schadens bedarf. Unberührt davon bleiben Schadenersatzansprüche aufgrund eines höheren Schadens.

 

8. Haftung

Der Verkäufer haftet nicht für Transport- oder Versandschäden. Bei versendeten Sonderprogrammen haftet der Verkäufer ebenfalls nicht für Schäden die während des Einbaus durch den Käufer selbst entstehen. Der Verkäufer garantiert lediglich die einwandfreie Funktion der angebotenen Software. Der Verkäufer haftet nur durch selbstverschuldete grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Für den Nachweis von bereits vorhandenen Schäden an Waren oder Produkten des Verkäufers vor Absendung, oder Überbringung ist der Käufer selbst verantwortlich.

Der Verkäufer weist den Käufer darauf hin, dass jegliche Änderungen an einem Kraftfahrzeug zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führt und demnach alle Änderungen, auch der Einbau bzw. die Änderung einer Leistungssteigerung durch Softwareoptimierung, der zuständigen Prüfbehörde anzuzeigen ist. Auch erlischt durch eine Änderung evtl. der Versicherungsschutz des in Betrieb befindlichen Kraftfahrzeugs. Der Verkäufer schließt jegliche Haftung und Schadenersatzansprüche die aufgrund Nichtbeachtung des Kraftfahrgesetzes und der vorangegangenen Erläuterung aus. Des Weiteren haftet der Verkäufer für keinerlei Schäden im Straßenverkehr die durch Nichtbeachtung der gesetzlichen Vorschriften entstehen.

Eine Leistungssteigerung ist immer von weiteren Komponenten eines Motors abhängig, daher übernimmt der Verkäufer auch keinerlei Haftung für auftretende Folgeschäden aufgrund einer Leistungssteigerung durch Softwareoptimierung. Weiter Haftet der Verkäufer nicht für unmittelbare oder mittelbare Mangelfolgeschäden (weitergehende Mängel) am Motor solange dem Verkäufer nicht grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zu Grunde gelegt werden kann. Ebenso haftet der Verkäufer nicht für Feuchtigkeits- und Korrosionsschäden an Steuergeräten oder deren Kabelbäumen. Der Käufer selbst ist in Verantwortung die elektronischen Bauteile seines Fahrzeuges jederzeit in trockenem und ordnungsgemäßem funktionsfähigen Zustand zu halten.

Vom Verkäufer wird eine Option zum Erwerb einer Motorgarantie angeboten. Weitere Einzelheiten dazu findet der Käufer in den Garantiebeschreibungen.

 

9. Gewährleistung / Schadenersatz

Der Verkäufer gewährt dem Käufer beim Erwerb von Sonderprogrammen, welche auch als solche gekennzeichnet wurden, eine dem jeweiligen Stand der Technik entsprechende 24 Monatige Gewährleistung auf Fehlerfreiheit der Software und der EPROM Bausteine. Die Gewährleistung beginnt ab dem Tag des auf dem Poststempel oder Etiketts angegebenen Versanddatums oder dem Tag des Einbaus durch den Verkäufer. Jegliche Gewährleistungen oder Schadenersatzansprüche bei Selbsteinbau durch den Käufer werden hiermit zurückgewiesen (siehe auch 4. Lieferumfang). Sollte die Ware oder Produkte durch den Selbsteinbau des Käufers beschädigt oder gar zerstört werden ist eine Gewährleistung oder sonstige Ersatz oder Schadenersatzansprüche ausgeschlossen. Die verwendete Software darf nur für das im Leistungsangebot genannte Fahrzeug bzw. das genannte Steuergerät verwendet werden. Der Verkäufer übernimmt keinerlei Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden am oder im Fahrzeug sowie am Motor bei Verwendung in einem anderen als dem genannten Fahrzeug.

Für alle weiteren am Firmensitz, oder einem anderen beider Vertragspartner vereinbarten Erfüllungsort, erbrachten Dienstleistungen gilt diese Gewährleistung nicht.

Eine bei Neufahrzeugen geltende Werksgarantie des jeweiligen Herstellers wird nach erbrachter Dienstleistung des Verkäufers nicht übernommen oder weitergeführt. Alle Angaben zu Leistungssteigerungen beziehen sich immer auf den Mittelwert der Herstellernormen und dem Serienzustand der jeweiligen Motoren. Angaben von Mehrleistungsdaten sind Fahrzeugspizifisch und sind circa Werte welche variieren können. Es wird vereinbart das jegliche Leistungssteigerung nurch durch den Käufer reklamiert oder beanstandet werden kann, wenn dieser eine abschließende Leistungsmessung per Messfahrten als Option dazugebucht hat. Eine andere als die vom Verkäufer angebotene Prüfmethode ist nicht zulässig und berechtigt nicht zur Beanstandung oder gar zur Reklamation. Die vom Verkäufer angebotene Prüfmethode erfolgt per spezieller Software und Messfahrten unter realen Bedingungen. Die Prüfergebnisse sind +/- 8% zu werten. Es müssen vom Verkäufer mindestens zwei Messfahrten absolviert werden.

Reklamationen bezüglich Leistungsdifferenzen sind nur bis 14 Tage nach Erhalt der Ware oder der Dienstleistung möglich. Diese setzen voraus, dass die oder der Käufer einen Prüfbericht, mit Angabe von KW und NM bei einer bestimmten Drehzahl des Fahrzeugs vor der Leistungssteigerung, vorlegt. Bei fehlerhafter Software oder deren Funktion ist der Fehler zu beschreiben und dem Verkäufer das Recht zur Nachbesserung einzuräumen. Nachbesserungsarbeiten finden nur am Firmensitz des Verkäufers statt, es sei denn, es sind abweichende Regelungen beider Vertragspartner zustande gekommen. Die Fehlerhafte Soft- oder Hardware ist dem Verkäufer zur Nachbesserung zur Verfügung zu stellen. An- und Abreise-, sowie Liefer- oder Transport, und oder Aufenthaltskosten trägt der Käufer. Ein Ersatzfahrzeug wird seitens des Verkäufers nicht gestellt, auch werden keine Entschädigungen oder Schadenersatzansprüche aufgrund Ausfall von Mobilität übernommen.

Die vom Verkäufer erworbene Software darf weder kopiert noch anderweitig vervielfältigt, verändert oder veräußert werden. Es wird nicht sichergestellt das Baugruppen in jeder möglichen Form miteinander funktionieren oder alle zum Lieferumfang gehörenden Teile auch tatsächlich verwendet werden können. Treten Komplikationen zwischen von uns und teilweise fremd bezogenen Baugruppen auf, so ist der Verkäufer von jeglicher Gewährleistung und oder Nachweispflicht vom Käufer freigestellt. Im Mängelfall eines Liefergegenstandes ist der Verkäufer berechtigt den fehlerhaften Liefergegenstand nachzubessern oder auszutauschen. Käufer sowie Verkäufer sind bei nicht zufriedenstellender Nachbesserung berechtigt eine Minderung des Vertrages oder einen Rücktritt in Anspruch zu nehmen. Schadenersatzansprüche die daraus resultieren sind ausgeschlossen. Auch gelten keine Ansprüche wenn seitens des Käufers eigenmächtige Nachbesserungsarbeiten durchgeführt, oder das Produkt bei einem Motorsportwettbewerb eingesetzt wurde. Jegliche Gewährleistung erlischt bei Teilnahme an motorsportlichen Wettbewerben. Bei leistungsgesteigerten Motoren darf der angegebene Ölverbrauch des Herstellers um bis zu 30% überschritten werden. Für die Anerkennung eines Gewährleistungsfalles sind die ordnungsgemäßen Servicearbeiten im Fahrzeugheft dokumentiert nachzuweisen. Schadenersatzansprüche durch unsachgemäße Behandlung des Motors (z.B. Fahren ohne vorgeschriebene Flüssigkeiten) sind ausgeschlossen.

Bei Servicebesuchen in Werkstätten und damit meist durchgeführten Softwareupdates des Steuergeräts tritt ein Verlust der vom Käufer erworbenen Software ein. Bei erstmaligem Softwareverlust kann auf Wunsch des Käufers die Software kostenlos erneut vom Verkäufer aufgespielt werden. Erfüllungsort ist der Firmensitz des Verkäufers. Auch hier wird keinerlei Haftung für Transport-, Versand-, An- und Abreise- sowie Aufenthaltskosten übernommen. Bei erneutem Verlust der Software kann diese zu vergünstigten Konditionen auf Anfrage und Nachweis (Rechnung) erneut erworben werden. Ein Ersatzfahrzeug wird auch hier nicht gestellt.

 

10. Rücksendungen

Die Annahme von unaufgefordert eingehenden Warensendungen wird verweigert.

 

11. Schlussbestimmungen 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Viersen (Amtsgericht Viersen).

 

12. Salvatorische Klausel

Ist oder wird eine der in den AGBs genannten Bestimmungen rechtsunwirksam, so werden die übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die betroffene Bestimmung ist so auszulegen wie sie in rechtswirksamer Weise dem Willen der beiden Vertragsparteien am nächsten käme. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

 

Ende unserer AGB